Menu

SCHIERSTEIN24 - Veranstaltungen, Termine und Aktuelles

 

Jupiter am Schiersteiner Hafen

24.11.2018
Aktuelles >>


Umgestürzte Jupitersäule in der Wilhelm-Loos-Anlage

Dass alte Götter vom Sockel gestürzt werden, ist ja nicht neu in der Geschichte. Jetzt ist dies auch Jupiter in der Wilhelm-Loos-Anlage am Schiersteiner Hafen passiert.

Das Objekt wurde beim Fall beschädigt. Am Übergang vom Reiter zum Pferd sind Teile herausgebrochen, wie auf dem nachstehenden Foto zu erkennen ist. Es handelt sich bei der Säule glücklicherweise nur um eine Kopie. Das Original, das 1888 in der Nähe des heutigen Bahnhaltepunktes Schierstein gefunden wurde, befindet sich im Hessischen Landesmuseum in Wiesbaden.

In seiner ersten Stellungnahme geht das für die Fläche zuständige Grünflächenamt von Vandalismus aus. Anders sieht das offenbar Ortsvorsteher Urban Egert, der ja Kriminalbeamter ist. Er wird im „Wiesbadener Kurier“ vom 23.11.2018 zitiert mit der Aussage „Vandalismus vermute ich nicht“. Vielleicht liegt die Wahrheit ja auch irgendwo in der Mitte, und eine nicht mehr ganz intakte Befestigung auf dem Sockel in „Tateinheit“ mit einer Erschütterung oder einem kleinen Schubs haben für den Sturz gesorgt. Beim Jupiter, da sind wir gespannt, ob die wahren Ursachen noch ermittelt werden können.

  Artikel in der „Frankfurter Rundschau“ vom 24.11.2018


Detail der Säule mit deutlich zu erkennenden Beschädigungen


Der jetzt auf dem Boden liegende Reiter „im vollen Galopp“ bei Sonnenschein

Zurück