Menu

SCHIERSTEIN24 - Veranstaltungen, Termine und Aktuelles

 

Zaun vom Himmel gefallen?

15.03.2017
Aktuelles >>

Da wird der Weg von der Schönaustraße durch das Federal-Mogul-Gelände bis zur Bahnunterführung von einem relativ neuen Zaun begrenzt, damit die Leute die Unterführung benutzen und nicht über die Gleise laufen. In diesem Zaun ist eine Pforte, die bislang immer verschlossen war. Jetzt hat jemand leider das Schloss aufgebrochen und dabei den Riegel so verbogen, dass sich die Pforte nicht mehr verschließen lässt.

Nun ist die Versuchung groß, einfach über die Schienen zu laufen. Deshalb wurde versucht, diesen Durchschlupf wieder zu schließen, zumal es einen ersten Augenzeugen-Bericht gibt, dass dieser gefährliche „Weg“ auch tatsächlich genutzt wird. Leider ist es bislang beim Versuch geblieben, weil offenbar niemand zuständig ist. Deutsche Bahn, Tiefbauamt der Landeshauptstadt Wiesbaden und Federal Mogul erklärten übereinstimmend, den Zaun nicht gebaut zu haben. Wenn er nicht vom Himmel gefallen ist, bleibt augenblicklich nur, weiter die zuständige Instanz zu suchen.

Nachträgliche Ergänzungen:

Unabhängig von der Klärung der Zuständigkeit hat das Tiefbauamt aber entschieden, die Pforte umgehend zu reparieren. Das ist am 14.03.2017 geschehen. Herzlichen Dank!


Defekte Pforte direkt an den Gleisen

Und was die Frage der Zuständigkeit angeht: Beim Betrachten des unten stehenden Fotos gibt es eigentlich kaum einen Zweifel, dass Zaun, Pforte und Treppenstufen im Auftrag der Bahn errichtet wurden.


Reparierte Pforte von der anderen Seite der Gleise

Zurück