Menu

SCHIERSTEIN24 - Veranstaltungen, Termine und Aktuelles

 

Doch wohl keine Hafensanierung ab 2021

22.03.2018
Aktuelles >>

Appelle des Ortsbeirats, die Aktivierung von Wiesbadener Bundestagsabgeordneten, Bundesministerinnen und für Wiesbaden zuständigen Europaabgeordneten: nichts war auch nur andeutungsweise erfolgreich, um bei der Sanierung des Schiersteiner Hafens Fortschritte zu erzielen.

Zwischenzeitlich ließ dann die auf dieser Seite abgebildete Projektinformation des „Deutschen Auftragsdienstes (DTAD)“ Hoffnungen aufkommen.

Leider wurde aber zumindest im Fall des Schiersteiner Hafens dort nicht sauber gearbeitet. Man hat beim DTAD offenbar einfach den Artikel

 Giftige Sedimente im Schiersteiner Hafen

aus der Frankfurter Rundschau (FR) genommen. Das zuständige Dezernat V der Landeshauptstadt Wiesbaden wurde als Bauherr und das Frühjahr 2021 als Beginn der Maßnahme eingetragen, ohne dass der Artikel dies hergibt.

Ganz im Gegenteil wird im FR-Artikel sogar noch auf die Einschätzung des Dezernenten Kowol hingewiesen mit dem Satz „Der möchte jedoch keine falschen Hoffnungen wecken.“

Inzwischen hat sich der DTAD entschuldigt und das „Projekt“ gelöscht.

Zurück