Menu

SCHIERSTEIN24 - Veranstaltungen, Termine und Aktuelles

 

„Laufbus“ der Hafenschule

01.10.2016
Aktuelles >>

Inzwischen wurde die unten auf dieser Seite angekündigte Aktion erfolgreich gestartet, so dass wir Ihnen auch ein paar Bilder präsentieren können:


Fröhliches Gewusel am Freitagmorgen vor dem Fritz-Brüderlein-Haus


„These boots are made for walking?“
Künstlerisch gestaltete Schuhe des dritten Jahrgangs


  Wünsche des vierten Jahrgangs auf fußförmig gestalteten Zetteln,
die Autofahrer zum Nachdenken anregen sollen

  Artikel im Wiesbadener Kurier vom 01.10.2016

Zum eigentlichen Projekt und zu seinen Zielen:

Nun ist der Schulranzen vollgepackt und das neue Schuljahr hat begonnen. In der Hafenschule in Schierstein können sich die Grundschüler auf ein besonderes Projekt freuen: Vom 26. bis zum 30. September rufen der ökologische Verkehrsclub VCD und das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW) zu den bundesweiten Aktionstagen „Zu Fuß zur Schule“ auf. Zehntausende Kinder haben sich in diesem Jahr bundesweit angemeldet, um mit ihren Aktionen zu zeigen, wie viel Spaß es macht, zu Fuß zur Schule unterwegs zu sein.

In der Hafenschule beteiligen sich in diesem Jahr neun Klassen.

Ziel dieser Woche ist es, den neuen Laufbus der Hafenschule einzuweihen. Mit einer Art „musikalischer Kinderdemonstration“ bzw. einer Art „Flash-Mob“ wird der Startschuss zum „Laufbus“ am Freitag, den 30.09.2016, um 10 Uhr vor dem Fritz-Brüderlein-Haus gegeben. Die Aktion soll Kinder und Eltern dazu sensibilisieren, auf das Eltern-Taxi zu verzichten und besser in den „Laufbus“ einzusteigen.

Während der Woche beschäftigen sich die Kinder der Hafenschule in ihren Klassen mit verschiedenen Projekten zum Thema Schulweg.

Im ersten Jahrgang sammeln die Kinder Fußstempel für jeden Tag, den sie zu Fuß zur Schule kommen. Zudem werden die Schulwege der neuen Hafenschüler abgegangen und jedes Kind vor seiner Haustür fotografiert.

Der zweite Jahrgang stellt Buttons her, auf denen das neue Logo des Laufbusses zu sehen ist. Die Laufbus-Haltestellen werden im Vorfeld von den Zweitklässlern gesichtet.

Im dritten Jahrgang stellen künstlerisch gestaltete Schuhe den Schulweg aus der Hafenschule bzw. aus dem Fritz-Brüderlein-Haus dar, um die Autofahrer darauf hinzuweisen, dass hier Schulkinder Platz brauchen.

Der vierte Jahrgang verfasst Wünsche auf fußförmig gestalteten Zetteln, die Autofahrer zum Nachdenken anregen sollen, z. B. nicht direkt vor der Schule das Auto zu parken.

Zurück